Wie man aus Zwängen fliehen und das Leben selbst gestalten kann

Für Infos auf das Bild klicken

Einmal verrückt sein und aus allen Zwängen flieh’n – die Sehnsucht, den Alltag hinter sich zu lassen und etwas Neues zu wagen, ist wohl von niemandem so schön besungen worden wie von Udo Jürgens. Tatsächlich aber trotten die meisten Menschen auf eingetretenen Pfaden weiter vor sich hin – diese Routine aber gefährdet auf Dauer sowohl die psychische als auch physische Gesundheit. Familie, Kinder, Job und nicht zuletzt finanzielle Verpflichtungen lassen häufig wenig Spielraum für die Sehnsucht nach Freiheit und Erfüllung. Doch wer Tag für Tag nur funktioniert und die Erwartungen anderer erfüllt, verschenkt nach Einschätzung des Diplom-Psychologen Ulrich Kramer das große Potential, das in ihm steckt. 

 

Ziele erkennen Seit über 30 Jahren berät Ulrich Kramer in Coachings und Seminaren Frauen und Männer, die ihre Persönlichkeit entwickeln möchten. Dabei ist es zunächst wichtig, die eigenen Ziele zu benennen. Neben der Lebensvision spielt allerdings auch die Planung eine wesentliche Rolle.  Wie wichtig Beharrlichkeit, Mut und Kraft sind und warum es nicht zuletzt auch auf gute Organisation und ein funktionierendes Management ankommt, erklärt Kramer in seinem Buch “Lebenserfolg! Vision und Organisation” (ISBN: 978-3-933874-43-6), das im April 2015 erstmals im Taschenbuch erschienen ist. Unter verlag-jentschura.de kann dazu eine Leseprobe heruntergeladen werden.

 

Das eigene Leben gestalten Ulrich Kramer möchte seinen Lesern einen Leitfaden an die Hand geben, damit sie die richtige Entscheidung treffen, wenn sie ratlos vor den wichtigsten Fragen ihres Lebens stehen: Wie schaffe ich es, dass mir die Realisierung meiner Wünsche, Träume und Visionen gelingt? Gehe ich meinen bisherigen Weg weiter oder mache ich besser “etwas anderes”?  Wie organisiere ich meine Familie, meinen Beruf, meinen Betrieb? Laut Kramer ist es jederzeit möglich, aus dem alltäglichen Hamsterrad auszusteigen und das Leben nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten. In nur fünf Schritten begleitet Kramer seine Leser auf dem Weg vom Wunsch zur Wirklichkeit. (rgz).

 

Das eigene Leben managen lernen

(djd). Wer ein guter Manager seines Lebens sein möchte, sollte nach der Einschätzung von Ulrich Kramer zwei Dinge beherzigen: Er sollte Ideen haben und bereit sein, für deren Umsetzung Verantwortung zu übernehmen. Ein guter Manager nutze Freundlichkeit, um Mitspieler zu motivieren und setze Kompetenz ein, um Lösungen zu finden, führt der Diplom-Psychologe in seinem Buch “Lebenserfolg!” aus. “Denn nur die Grenzen, die wir uns selbst gesetzt haben, vermögen uns wirklich aufzuhalten”, betont Kramer. Nähere Informationen und Leseprobe: verlag-jentschura.de.

 ………………..

Viele Mütter, aber auch Väter möchten aus ihren Alltagszwängen fliehen und wissen, wie schwierig es ist, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Die Lösung wäre für so manche Alleinerziehende oder berufstätige Mutter  ihre eigene Chefin zu sein, flexible Arbeitszeiten zu haben, kein finanzielles Risiko eingehen zu müssen und gutes Geld zu verdienen.

Die Erfahrung zeigt, das „normale“ Selbständige mehr Verantwortung, Stress, finanzielle Risiken und weniger Zeit für Hobbies und Familie zu schultern haben. Glücklicherweise gibt es für alles die entsprechende Lösung wenn man bereit ist sie zu finden. Immer mehr Menschen die aus dem Hamsterrad heraus möchten interessieren sich für den Aufbau eines “Residualen Einkommens“, oder Zusatzeinkommens, damit sie Kinder und Familie genießen können, mehr Freizeit haben um eigenen Interessen und Hobbies nachgehen zu können.  Warum sollte das Geld erst nach jahrzehntelangem Einzahlen fließen und nicht schon in „jungen Jahren“. Es ist (fast) nie zu spät sich darüber zu informieren um damit starten zu können.

 

Wenn Sie das Thema interessiert und Sie mehr wissen möchten,  dann lade ich Sie ein unsere Webseite zu entdecken und unser Team kennenzulernen.

 

…………….

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.