Luft, Licht und Lebensfreude – an der Nordsee kann man seine Kraftreserven wieder auftanken

Anzeige

Der Alltag kann manchmal ganz schön stressig sein: Termindruck, hohe Anforderungen im Job, Familie, Freunde und die ständige Informationsflut fordern ihren Tribut. Kein Wunder, dass viele sich oft ausgepowert fühlen und das Wohlbefinden leidet. Das Immunsystem schwächelt, die Haut reagiert mit Irritationen und in der Freizeit fällt es immer schwerer, zu entspannen. Grund genug, einen Gang herunterzuschalten und zu entschleunigen – zum Beispiel im Nordseeheilbad Esens-Bensersiel.

 

Watt, Wellness und Wohlfühlkuren

An der Nordseeküste ticken die Uhren noch etwas langsamer und das gesunde Reizklima tut sein Übriges für einen erholsamen Aufenthalt. Das Unesco-Weltnaturerbe Wattenmeer liegt direkt vor der Haustür – bei einem ausgedehnten Spaziergang gräbt man die nackten Zehen in den feuchten Sand, während eine frische Brise den Kopf wieder frei pustet. Oder man liegt entspannt am weiten Strand, genießt ein Sonnenbad und lauscht den Gesprächen der Möwen. Genau das richtige Programm also, um die Akkus wieder aufzuladen.  Wer noch gezielter etwas für die Gesundheit und Entspannung tun möchte, findet in der modernen Nordseetherme ein breites Angebot. Verwöhnende Wohlfühlmassagen, eine abwechslungsreiche Saunalandschaft, medizinische Bäder, Anwendungen mit Meeresschlick und Meerwasser sowie zahlreiche Bewegungstherapien sorgen für Erholung. Unter www.rgz24.de/gesundeNordsee gibt es detaillierte Informationen zu Wellness- und Kurangeboten sowie pauschalen Kombipaketen.

 

Durch das historische Esens bummeln

Steht einem zwischendurch der Sinn nach Abwechslung, lohnt sich ein Besuch in der geschichtsträchtigen ehemaligen „Häuptlingsstadt“ Esens. Der Name stammt aus der Zeit um 1527, als Esens unter dem Friesenhäuptling Junker Balthasar Stadtrecht erhielt. Heute locken urige Cafés, Restaurants und viele kleine Läden zum Bummeln. Galerien und Theater bieten kulturelle Unterhaltung. Ein reizvoller Anziehungspunkt ist die historische St.-Magnus-Kirche, von deren Turm aus man einen spektakulären Ausblick hat. Naturfreunde erfahren außerdem im Museum „Leben am Meer“ in der Peldemühle oder im Wattenhuus Bensersiel alles über den Lebensraum Nordsee. (djd).

 

Was bringt das Reizklima?

(djd). An der Nordsee herrscht aufgrund der hohen Windgeschwindigkeiten, der starken Temperaturschwankungen, des Lichts und der Meeresluft ein einzigartiges Reizklima. Der Aufenthalt an der Küste, etwa in Esens-Bensersiel, regt das Immunsystem an. Die stark salzhaltige Luft kann die Atemwege befreien und entzündungshemmend sowie beruhigend bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Schuppenflechte wirken. Außerdem kann die erhöhte Sonnenstrahlung die Bildung von Vitamin D anregen, was wichtig ist für die Stärkung von Knochen, Muskeln und Abwehrkräften.

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.