Heidschnucken und Jakobusweg – Vogelpark-Region in der Lüneburger Heide punktet mit Natur und Kultur

Für alle Informationen auf das Bild klicken – Vital99plus*

Die norddeutschen Großstädte Hamburg, Bremen und Hannover sind wohl jedem ein Begriff. Was dazwischen liegt, fällt dagegen vielen auf Anhieb nicht ein. Dabei findet man in der Vogelpark-Region mit dem Weltvogelpark Walsrode und den benachbarten Freizeitparks Serengetipark Hodenhagen, Heide-Park und dem Snow Dome Bispingen nicht nur überregional bekannte Erlebnis-Highlights. Vielfältige Natur mit Wäldern, Mooren und Heide, abwechslungsreiche Wander- und Radwege sowie Kunst, Kultur und kulinarische Delikatessen sind rund um Walsrode und Bad Fallingbostel zu entdecken. 2019 hat sich die Ferienregion noch einmal deutlich erweitert, nun zählt auch Bad Fallingbostel mit seinem Ortsteil Dorfmark, einem kleinen Künstlerdorf, dazu.

 

Aktuelle Kunst und sehr alte Geschichte(n)
In Dorfmark leben heute über 20 Künstler, die sich gegenseitig inspirieren und ihre Ideen umsetzen. So sind im Dorf und in der Umgebung zahlreiche Skulpturen aus den unterschiedlichsten Materialien zu finden, etwa bei einem Bummel durch den urigen Bürgerpark. Sehenswert sind auch das Mosaikhaus und der „Grefel-Dorjen-Brunnen“, der an ein altes Dorfmarker Original erinnert. Mehrmals im Jahr öffnen die Künstler ihre Ateliers für Interessierte, organisieren Ausstellungen, Workshops und eine Börse für Nachwuchskünstler. Auf den Spuren der Geschichte wandelt man dagegen in und um Bad Fallingbostel, zum Beispiel bei einem Besuch der Sieben Steinhäuser, 4.500 Jahre alter Großsteingräber, die von den Menschen der Trichterbecherkultur für ihre Toten errichtet wurden. Das Archäologische Museum lädt den Besucher auf eine Entdeckungsreise zu den „Spuren der Vergangenheit“ ein. Die Keimzelle der Stadt Walsrode bildet das Kloster Walsrode, das 986 gegründet wurde. Die besondere Atmosphäre des Ortes ist gleich spürbar: Ruhe und Geborgenheit strahlen dem Gast hier unmittelbar entgegen.

 
Bunter „Indian Summer“
Neben Erlebnisparks, Kunst und Geschichte haben die Orte der Vogelpark-Region aber noch vieles mehr zu bieten – alle Informationen dazu gibt es unter vogelpark-region.de. Strand- und Freibäder locken in Düshorn, Bomlitz, Dorfmark und Bad Fallingbostel, viele Shops und Restaurants in der Einkaufsstadt Walsrode. Besonders spektakulär ist jedes Jahr die Heideblüte von Anfang August bis Anfang September und etwas später der farbenfrohe „Indian Summer“. In den ausgeprägten Mischwäldern der Region, zeigt sich dann das Laub in vielen prächtigen Schattierungen. Diese Zeit lässt sich auf den vielen Wanderwegen besonders intensiv genießen. Oder man schaltet einfach einmal ab und pilgert auf dem Jakobusweg.(djd).

 
Schlemmen wie ein „Heidjer“
(djd). Regionale Küche liegt im Trend und ist besonders frisch und köstlich. Spezialitäten in und um Walsrode sind zum Beispiel Fleisch- und Wurstprodukte von der Heidschnucke. Im Frühsommer steht das „weiße Gold“, der Spargel, auf dem Speiseplan. Frische Erdbeeren gibt es im Juni und Juli, im Hochsommer werden sie von den „Dicken Blauen“, den Heidelbeeren, abgelöst. Im Herbst sind leckere Wildgerichte ein kulinarischer Trumpf – natürlich mit goldgelben Heidekartoffeln. Und in der kalten Jahreszeit lässt man sich deftigen Grünkohl mit Bregenwurst schmecken. Eine exotische Besonderheit für jeden Fleischliebhaber bietet die Straußenfarm in Bad Fallingbostel. Hier öffnet einmal wöchentlich der Hofladen seine Türen und bietet frisches Straußenfleisch zum Verkauf.