Belastung im Alltag – Stress und die möglichen Folgen

Fuer alle Infos auf das Bild klicken – Vital99plus*

Eine hohe Stressbelastung und der Erfolgsdruck führen dazu, dass viele Berufstätige im Job dauerhaft an ihre Belastungsgrenze stoßen. Bei den sogenannten Workaholics ist es sogar so, dass die Arbeit an erster Stelle steht, sie für die Firma ständig einsatzbereit sind und die privaten Belange immer mehr in den Hintergrund geraten. Doch auf Dauer kann dies auf Kosten der Gesundheit gehen. Obwohl viele Arbeitnehmer der Meinung sind, dass sie effektiver arbeiten, wenn sie mehrere Dinge gleichzeitig tun, ist genau das Gegenteil der Fall. Die Folgen von Überforderung können Konzentrationsprobleme und eine höhere Fehlerquote sein.

 

Das Gleichgewicht zwischen Arbeit und Ausgleich finden

Es ist wichtig, dass sich nicht alles allein um die Arbeit dreht. In diesem Fall kann der Körper aufgrund der mangelhaften Erholung nicht mehr ausreichend zur Ruhe kommen, die Work-Life-Balance gerät aus dem Gleichgewicht. Bei aller Anspannung, die heutzutage im Job oftmals herrscht, sollte man darauf achten, dass ein gesunder Ausgleich geschaffen wird, denn sonst nimmt der innere Druck stetig zu. Dies kann enorm an den Kräften zehren.

 

Stress und die möglichen Folgen

Aus einer zu hohen Stressbelastung können Erschöpfung, Gereiztheit, innere Unruhe, Schlafstörungen oder sogar Depressionen resultieren. So weit darf es nicht kommen. Bei den ersten Anzeichen gilt es, Prioritäten zu setzen.  Wer sich im Job überfordert fühlt, sollte den Mut aufbringen, Aufgaben abzugeben oder um Hilfe zu bitten. In akuten Phase der Überforderung können auch natürliche Arzneimittel helfen, die entspannen und stärken, aber nicht müde machen, so beispielsweise Neurexan mit den Inhaltsstoffen Passiflora incarnata (Passionsblume), Avena sativa (Hafer), Coffea arabica (Kaffee) und Zincum isovalerianicum (Zinksalz der Baldriansäure).

 

Pausen sind wichtig

Pausen sind grundsätzlich wichtig, um zwischendurch den Kopf frei zu bekommen, mental abzuschalten und die Nerven nicht überzustrapazieren. Auch nach Feierabend sollte für einen Ausgleich gesorgt werden. Gut geeignet ist körperliche Bewegung, denn dabei werden Stresshormone abgebaut. Bei innerer Unruhe kann auch autogenes Training helfen. Weitere Tipps finden sich unter entspannung-und-beruhigung.de. (mpt-14/48905a).

 

Arbeit und Freizeit im Gleichgewicht halten

Bei den ersten Anzeichen einer Stressbelastung ist es ratsam, sich zu hinterfragen, wie viel Lebenszeit die Arbeit einnimmt und wie viel für die Erholung übrig bleibt. Ist es der Job wert, die Lebensfreude oder sogar die Gesundheit dafür zu riskieren? Wenn sich die ersten Symptome einer Überbelastung zeigen, sollte dies als Warnung angesehen werden. Wertvolle Tipps zum Reduzieren der Stressbelastung erhalten Betroffene auch unter der Stress-Helpline 08000-142842. Hier stehen jeden Donnerstag von 17 bis 19 Uhr Ärzte und Psychologen mit hilfreichen Ratschlägen zur Seite. (mpt-14/48905a).

 

…………………………….

Viele Menschen arbeiten tagtäglich intensiv an ihrem Stress und Burn-out, statt Zeit und Energie in die Realisierung ihrer Träume und Ziele zu geben. Aus Angst etwas zu verlieren lassen sie die Chance verstreichen etwas zu verändern und etwas Großes zu erreichen.

 

Warum fällt es so vielen schwer sich für eine postive Veränderung zu öffnen und eine Gelegenheit, die ihnen auf dem goldenen Tablett präsentiert wird zu ergreifen.

 

Der erwachsene Elefant kann mit einer Schnur an einem Holzpflöckchen angebunden werden und er kommt nicht auf die Idee sich zu befreien, weil es als Babyelefant gelernt hat das es nicht geht und er bestraft wird. Was fürchten erwachsene Menschen, dass sie sich nicht trauen einen neuen Pfad einzuschlagen, sich von Fesseln zu lösen, frei und unabhängig zu sein und ihre Lebensträume zu realisieren?

Tausende schleppen sich morgens missgelaunt, gefrustet, energielos, ängstlich, gestresst und schlecht fühlend an ihren Arbeitsplatz und sehnen sich nach dem Wochenende um ein paar Stunden frei zu sein. So vergeht schließlich fast ein Leben und wenn dann die große Freizeit (Rente) kommt sind viele zu krank, zu arm, zu frustriert oder deprimiert um die verbleibende Lebenszeit genießen zu können.

Wenn Sie zu denen gehören, die noch Träume haben ist es für Sie noch nicht zu spät diese wahr werden zu lassen.

Es gibt Möglichkeiten und Lebensmodelle in denen Arbeit ein Vergnügen ist, das zu finanzieller Freiheit, Unabhängigkeit, Vitalität, Fitness und Freundschaften führt.

Wenn Sie das Thema interessiert und Sie mehr wissen möchten, dann lade ich Sie ein das Kontaktformular zu nutzen, um mir zu schreiben

 

Pflichtfeld ist mit (*) markiert

HerrFrau

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

 

 

…………………………